Rezension: Samuel: Der Zauber der nur dir gehört

Hallo meine Lieben,
ich habe noch eine Rezension für euch und zwar zu dem Buch Samuel: Der Zauber der nur dir gehört von Sabine Tetzner. Noch einmal vielen Dank Sabine, für das Rezensionsexemplar.

Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Titel: Samuel: Der Zauber der nur dir gehört
Autor: Sabine Tetzner
Verlag: Machandel Verlag
Format: Hardcover/eBook
Seiten: 156
ISBN: 978-3959590242
Erscheinungstermin: 20. Oktober 2016

Teil einer Reihe: Nein

Klappentext

Theresa möchte aus ihrem Leben ausbrechen. Kein Ausbildungsplatz, ein kleiner Bruder und eine gestresste, alleinerziehende Mutter sind nicht gerade das, was Spaß macht. Auch bei ihrem geschiedenen Vater und seiner neuen Lebenspartnerin findet Theresa nicht das erhoffte Verständnis.
Doch die Macht der Träume und Sehnsüchte öffnet Theresas Herz für ein Wissen aus längst vergangener Zeit – und für Samuel.

Der erste Satz

Ich sitze im Garten und genieße die Ruhe.

Meine Meinung zum Buch

Das Buch Samuel: Der Zauber, der nur dir gehört hat mich mit gemischten Gefühlen zurückgelassen, was zum einen an dem ziemlich wirren Aufbau der Geschichte gelegen hat. Mir ist es streckenweise schwer gefallen der Geschichte zu folgen, was sie mir ziemlich verleidet hat.
Der Schreibstil war zu Beginn überhaupt nicht meins, doch mit der steigenden Zahl an gelesenen Seiten wurde es immer besser, sodass ich mich an ihn gewöhnen konnte. Allerdings verbessert dies leider nicht meine Meinung über das Buch. Wobei die Geschichte an sich Potential hat.

Fazit:
Samuel ist kein Buch für viele spannende Lesestunden, sondern eher etwas für zwischendurch, was nun nicht unbedingt an der geringen Anzahl an Seiten liegt. 2/5 Eulen

Cover:

Preis/Leistung

PDF    Send article as PDF   

Rezension: Das Licht von Aurora

Hallo meine Lieben,
ich habe heute eine neue Rezension, zu einem wirklich tollen Buch im Gepäck. Das Licht von Aurora von Anna Jarzab hat mir sehr gefallen und ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht, deshalb werde ich als nächstes auch den Folgeband lesen und hoffe, dass meine Helden glimpflich davonkommen werden.

Die wichtigsten Daten auf einem Blick

Titel: Das Licht von Aurora
Autor: Anna Jarzab
Verlag: Loewe
Format: Hardcover/eBook
Seiten: 448
ISBN: 978-3785579503
Erscheinungstermin: 22. Juni 2015

Teil einer Reihe: Ja, der erste Band

Klappentext

Ich hatte nicht das Gefühl, als würde er nach Aurora gehören. Ich hatte eher das Gefühl, als würde er zu mir gehören, egal wo ich war. Aber das lag ja nicht in meiner Hand und in seiner auch nicht. Schon immer wollte die 16-jährige Sasha in die Rolle ihrer liebsten Romanheldinnen schlüpfen und Abenteuer in fernen Welten erleben. Nicht ahnend, dass die Geschichten ihres Großvaters über Parallelwelten tatsächlich wahr sind, landet sie plötzlich unfreiwillig in Aurora – einer modernen Monarchie. Neben einem Leben am Hofe erwartet Sasha hier auch die ganz große Liebe. Doch Palastintrigen und Verrat drohen ihre Träume zu zerstören. Einmal Prinzessin sein! Der erste Roman in Anna Jarzabs spannender Jugendbuch-Reihe entführt Leser in eine Parallelwelt, in der eine Monarchie herrscht. Eine Geschichte voller Fantasy, Romantik, Geheimnisse und Verrat – für alle Fans der Bestseller-Trilogie Selection. „Das Licht von Aurora“ ist der erste Band der Aurora-Reihe.

Zitat

kata to chreon

Der erste Satz

In der 10. Klasse belegte ich einen Philosophiekurs, um Punkte für meinen Abschluss zu sammeln.

Meine Meinung zum Buch

Lange bin ich um dieses Buch herumgeschlichen und wusste nicht, ob ich es riskieren sollte oder nicht. Denn ehrlich gesagt hat mich das Cover etwas abgeschreckt, ich wusste es einfach nicht einzuordnen und vor dem Lesen habe ich eine ganz andere Geschichte dahinter vermutet. So kann man sich täuschen.
Ich bin der Panem – Challenge, ihren Aufgaben und meinem Ehrgeiz möglichst viele Punkte zu sammeln unglaublich dankbar, denn ohne diese Challenge und das aktuelle Monatsthema hätte ich mich wahrscheinlich nie an dieses Buch herangetraut. Das Licht von Aurora hat mich wirklich überrascht und ich konnte es nur sehr schwer wieder aus der Hand legen. Die Geschichte ist spannend und die Konflikte allesamt nachvollziehbar und dennoch angenehm komplex, sodass es nicht langweilig wird.
Parallelwelten sind ein Thema, welches mich wirklich interessiert und deshalb bin ich schon gespannt wie es weitergeht. Vor allem die Erklärungen im Buch zu diesem Gebiete finde ich durchaus „real“ und plausibel wirkend, was der Geschichte und dem Spannungsaufbau zu gute kommt.
Der Schreibstil ist angenehm und leicht zu lesen, was einem beim Lesen gut vorankommen lässt. Zähe Lektüre liegt mir nämlich überhaupt nicht…
Die Figuren haben eine schöne Tiefe, wobei ich Sasha und Thomas schon sehr früh in mein Herz geschlossen habe, gerade deshalb muss ich unbedingt wissen wie es weitergeht.

Fazit:
Das Licht von Aurora ist ein Buch, welches seinem Leser einige spannende und unterhaltsame Lesestunden beschert. Ich habe es nicht bereut diese Geschichte gelesen zu haben, ärgere mich allerdings ein wenig darüber, dass ich es nicht schon viel früher getan habe. Deshalb gibt es von mir 5/5 Eulen.

Cover:

Preis/Leistung:

PDF Creator    Send article as PDF   

Montagsfrage: Fühlst du dich hin und wieder von deinem SUB gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben?

Guten Morgen meine Lieben,
ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende und könnt nun entspannt und ausgeschlafen in die neue Woche starten.
Montag ist es immer Zeit für die Montagsfrage vom Buchfresserchen und für diese Woche hat sie sich eine Frage ausgesucht, die viele Leser und Blogger sicherlich beschäftigt und oft auch nervt. Nicht unbedingt wegen des Themas, eigentlich eher wegen den Fragen, die einem häufig gestellt werden. Dieses Mal möchte sie wissen:

Fühlst du dich hin und wieder von deinem SUB gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben?

Nein, wieso sollte ich mich von meinem Stapel ungelesener Bücher stressen lassen? Ich umgebe mich gerne mit Büchern und da ist es mir in erster Linie erst einmal egal, ob sie bereits gelesen sind oder noch darauf warten. Ich entscheide mich sogar bewusst dafür viele ungelesene Bücher zu haben und das hat mehrere Gründe.

1. Die Auswahl ist größer
Wenn man sehr viele ungelesene Bücher besitzt, hat man automatisch mehr Auswahl wenn es darum geht sich ein neues Buch zum Lesen auszusuchen. Denn nicht jedes Buch kann zu jeder Situation passen.
Meine Buchauswahl hängt nämlich zum einen sehr stark von meiner Stimmung ab und das bedeutet, dass zum Beispiel eine Liebesschnulze nicht das richtige Buch ist, wenn ich mich mit meinem Freund gestritten habe. Wobei ich in dieser Situation selten ans Lesen denke. Aber ich denke ihr versteht was ich meine.

2. Ohne Bücher wirkt ein Raum leer…
Wenn ich daran denke wie mein Wohnzimmer aussah, als ich nur sehr wenige Bücher hatte, möchte ich die Zeit nicht zurückdrehen. Viele Bücher machen einen Raum wohnlich, auch wenn es bedeutet, dass die Staubbelastung zu nimmt. Zumindest habe ich das Gefühl, dass es so ist.

3. Bücher schenken Freude
Mein Freund liest auch (sollte man als Buchhändler auch tun, sonst hat man seinen Beruf verfehlt) und da muss dann eben ein gewisses Polster vorhanden sein. Schließlich liest er nicht jedes Genre, welches ich lesen, aber eben doch ziemlich übereinstimmend mit mir. Versteht ihr was ich meine?
Er liest eher Science Fiction und Krimis/Thriller, während ich nicht nur diese Genres lese, sondern auch Fantasy, Romane, Liebesgeschichten etc. Also? Muss mehr Lesestoff her, damit für beide immer genug Auswahl vorhanden ist.

4. Ein großer SuB macht einfach Spaß
Ich streife gerne mit dem Blick durch meine Regale und denke bei jedem ungelesenen Buch sehnsüchtig an die Geschichte, die es mir erzählen möchte und erfreue mich an den Büchern, deren Geschichten ich bereits kenne.

Ihr seht also, dass ich meinen Stapel ungelesener Bücher liebe und mich nicht von ihm unter Druck gesetzt fühle. Wieso auch, es sind doch nur ungelesene Bücher, die werden nicht schlecht.
Und wie steht es bei dir um dieses Thema? Hast du ein großes Problem mit deinem SuB? Ich freue mich schon auf deine Antworten in den Kommentaren. 🙂

Create PDF    Send article as PDF