Follow Friday – An welchen Schauplatz eurer Bücher würdet ihr gerne mal reisen bzw. welcher hat euch besonders gut gefallen?

Hallo meine Lieben,
eine weitere Woche neigt sich dem Ende und damit wird es wieder einmal Zeit für den Follow Friday. Wie ist eure Woche verlaufen?
Meine war extrem spannend, denn Montags, Dienstag und gestern durfte ich wieder hinters Steuer des Fahrschulautos, um mich auf meine Praktische Prüfung vorzubereiten. Am Dienstag hatte ich dann noch meine Theorieprüfung, die ich mit 4 Fehlerpunkten bestanden habe. Die Praktische Prüfung und damit mein Führerschein rücken langsam in greifbare Nähe und ich freue mich schon wahnsinnig darauf.
Ansonsten ist nicht viel passiert, außer das ich ein tolles Buch gelesen habe – Until Friday Night – solltet ihr euch unbedingt mal näher anschauen, besser noch, lest es, es ist wirklich toll. Nun aber zur heutigen Follow Friday Frage:

An welchen Schauplatz eurer Bücher würdet ihr gerne mal reisen bzw. welcher hat euch besonders gut gefallen?

Da gibt es einige und ich kann mich nicht wirklich entscheiden. Da ich querbeet lese, gibt es viele unterschiedliche Welten, in denen man es sich gemütlich machen könnte.
Mittelerde würd ich mir unglaublich gerne ansehen und bei einem der Hobbits vorbeischauen und mit ihm zu Abend essen. Aber auch Westeros wäre interessant oder Phantasien. Es gibt unglaublich viele tolle Welten, die ich gerne einmal erkunden würde, deshalb kann ich mich nicht für eine entscheiden…
Und ihr? Wohin würdet ihr gerne mal reisen?

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Rezension: Until Friday Night – Maggie & West

Hallo meine Lieben,
es ist mal wieder Zeit für eine Rezension, nachdem ich meinen Blog in den letzten Tagen sträflich vernachlässigt habe. Zum Lesen bin ich leider nicht wirklich gekommen, doch ich hoffe, dass sich das auf den letzten Metern noch ändern wird.
Heute habe ich gleich zwei Rezensionen für euch im Gepäck, weil ich die zu dem Buch Mein schlimmster schönster Sommer bis heute zurückhalten musste. Aber ihr freut euch sicher über die beiden tollen Bücher, deren Bewertung heute erscheint.

Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Titel: Until Friday Night -Maggie & West
Autor: Abbi Glines
Verlag: Piper
Format: Taschenbuch/eBook
Seiten: 292
ISBN: 978-3-492-30919-6
Erscheinungstermin: 01. Juni 2016

Teil einer Reihe: Ja, aber die Bände sind in sich abgeschlossen

Klappentext

ER HAT EINE GOLDENE ZUKUNFT, SIE EINE DUNKLE VERGANGENHEIT, DOCH IHRE HERZEN SCHLAGEN UNAUFHALTSAM FÜREINANDER

Nach außen hin ist West der gut aussehende Football-Star, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad geplagt, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren darf. Als West eines Tages aber einfach nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einer schrecklichen Familientragödie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an sie.

Zitat

„Das wird wehtun. Einen schlimmeren Schmerz gibt es nicht. Aber du bist stark und stehst das durch. Die Erinnerung an ihn bleibt dir. Die wirst du immer haben.“

Der erste Satz

Ein Zuhause war das hier nicht.

Meine Meinung zum Buch

Until Friday Night – Maggie & West ist ein unglaublich schönes Buch, deren Geschichte und die Figuren eine schöne Tiefe bekommen haben. Es ist ein Buch, in welches man versinken kann, bei dem man alles andere um sich herum vergessen kann.
Es ist eine unglaublich starke, lebensbejahende und unterhaltsame Geschichte, in der der Leser zwei junge Menschen begleitet, die die Hölle durchleben oder durchlebt haben.
Der Schreibstil der Autorin passt unglaublich gut zu diesem Buch und seiner Geschichte, denn er trägt den Leser über die Seiten und bringt ihn dazu, dass Buch nicht mehr aus der Hand legen zu können.
Die Figuren waren mir gleich von Beginn an sehr sympathisch, sodass ich ein kleines bisschen enttäuscht war, dass die Geschichte so schnell vorbei war.
Dieses Buch bringt seinen Lesern auf jeden Fall ein paar spannende, unterhaltsame und gefühlvolle Stunden, die man einfach nur genießen kann.

Fazit:
Until Friday Night ist ein Buch, welches man genüsslich in einem Zug verschlingen kann und nichts mehr von dem mitbekommt, was um einen herum passiert. Für dieses Buch braucht man einfach die Zeit, denn man kann es nur noch schwer aus der Hand legen. 5/5 Eulen.

Cover:

Preis/Leistung:

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Rezension: Mein schlimmster schönster Sommer

Hallo meine Lieben,
heute darf ich endlich meine Rezension zu dem Buch Mein schlimmster schönster Sommer online stellen. Ich durfte es bereits vorablesen, musste die Rezension bisher aber zurückhalten, doch heute erscheint es endlich und somit darf ich sie euch nun endlich zeigen.

Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Titel: Mein schlimmster schönster Sommer
Autor: Stefanie Gregg
Verlag: Aufbau Verlag
Format: eBook/Taschenbuch
Seiten: 304
ISBN: 978-3746633213
Erscheinungstermin: 17. Februar 2017

Teil einer Reihe: Nein

Klappentext

Erst wenn man alles loslässt, kann das Leben neu beginnen

Als Isabel aus dem Krankenhaus entlassen wird, weiß sie, dass nichts mehr ist, wie es war. Zum ersten Mal ist sie spontan: Sie kauft einen VW-Bus und fährt einfach los. Eigentlich will sie in die Provence, aber dann kommt alles anders. Eine Reise beginnt, bei der sie Menschen trifft, denen sie sonst nie begegnet wäre, bei der sie ihr altes Leben loslässt und ein neues anfängt – und vor allem eines findet: die Liebe.

Zitat

%

Der erste Satz

Männerfaustgroß.

Meine Meinung zum Buch

Wer Ähnlichkeiten im Titel zu dem Buch „Mein bester letzter Sommer“ von Anne Freytag sieht, wird dieser auch im Aufbau und Verlauf der Geschichte bemerken. Leider zieht sich das durch das gesamte Buch und bis auf ein paar Abweichungen finde ich, dass sich die Geschichten sehr ähneln. Bis auf die Krankheiten und leichte Abweichungen, sind die Geschichten sehr vergleichbar, was ich sehr schade finde. Ich weiß, dass es jede Geschichte bereits einmal gegeben hat und es im Endeffekt nur sieben Arten von Geschichten gibt, dennoch muss keine Story einer anderen so sehr gleichen.
Nichtsdestotrotz hat mir die Geschichte gefallen und ich habe sie gerne gelesen. Die Figuren sind gut gezeichnet und waren mir von Anfang an sehr sympathisch, besonders Rasso hat mir gefallen.
Die Dialoge sind locker, spritzig und haben mich oft zum Lachen gebracht, ebenso wie die Figuren, denen sie auf ihrer Reise begegnet sind. Damit behandelt der Roman nicht nur ein ernstes Thema, sondern schafft es auch den Leser zum Lachen zu bringen.
Der Rote Faden zieht sich durch die gesamte Geschichte und lässt den Leser nicht hängen. Es ist leicht der Geschichte zu folgen und sich von ihr mitreißen zu lassen, man kann beim Lesen alles um sich herum vergessen.

Fazit:
Trotz der starken Ähnlichkeit zu einem anderen Buch, kann ich dieses Buch nur empfehlen. Es ist lustig, spritzig, aber auch ernst und regt zum Nachdenken an. Außerdem eignet es sich hervorragend für einige schöne Lesestunden. Allerdings muss ich einen Stern wegen der starken Ähnlichkeiten zu dem Buch „Mein bester letzter Sommer“ abziehen. Also gibt es 3/5 Eulen von mir.

Cover:

Preis/Leistung:

www.pdf24.org    Send article as PDF