Rezension – Wir fliegen, wenn wir fallen

Hallo meine Lieben,
ich bin ein unglaublich schlechtes Tribut, denn ich werde meinem Team wieder einmal nicht sonderlich viele Punkte bringen… Im April hatte ich vergessen meine Rezensionen auf meiner Challengeseite zu verlinken und im März hatte ich nicht sonderlich viel gelesen. Im Mai kann ich leider auch nicht sonderlich viel vorweisen, da ich aufgrund meiner privaten Probleme, nur zwei Bücher geschafft habe… Im Juni werde ich aber mehr lesen, dass erste Buch habe ich sogar bereits beendet.

Außerdem kann ich momentan keine Beitragsbilder vorweisen, da ich nicht zum Fotografieren komme, werde es aber nachholen, damit die Rezensionen auch ansprechend sind.

Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Titel: Wir fliegen, wenn wir fallen
Autor: Ava Reed
Verlag: Ueberreuter
Format: Hardcover/eBook
Seiten: 293
ISBN: 978-3-7641-7072-1
Erscheinungstermin: 17. Februar 2017

Teil einer Reihe: Nein, leider nicht

Klappentext

Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten … So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.

Der erste Satz

Ich möchte meine Erinnerungen verbrennen.

Zitat

Wenn das Kartenhaus deines Lebens zusammenbricht, liegt es an dir, es wieder aufzubauen – Stück für Stück

Meine Meinung zu dem Buch

Es war viel zu kurz. Die Geschichte um Yara und Noel war für meinen Geschmack viel zu kurz und damit viel zu schnell zu Ende. Gerne hätte ich mit den beiden noch viel mehr Orte besucht und die Welt entdeckt.
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten haben die beiden Protagonisten schnell zueinander gefunden und meistern dieses Abenteuer mit Bravour. Sie wachsen an den Aufgaben und finden nicht nur zusammen, sondern auch sich selbst.
Der Schreibstil ist wie gewohnt leicht und flüssig zu lesen, während die Art zu erzählen einen zusätzlich über die Seiten des Buches gleiten lässt. Ich hatte mit dieser Geschichte meinen Spaß und kann sie guten Gewissens weiterempfehlen.

Fazit:
Das Buch Wir fliegen, wenn wir fallen, schafft es nicht nu seine Leser zu unterhalten und zu verzaubern, sondern macht Mit über sich selbst hinauszuwachsen und Probleme zu bekämpfen. 5/5 Eulen.

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Montagsfrage: Mal ehrlich – liest du dir die Danksagungen der Autoren in den Büchern durch?

Hallo meine Lieben,
nach einer unendlich langen Zeit melde ich mich heute wieder zu Wort. Ich kann nicht versprechen, dass ich mich nun wieder regelmäßig bei euch melde, aber ich werde es auf jeden Fall versuchen.
Privat ist bei mir momentan nichts in Ordnung, aber ich erhoffe mir durch das Bloggen eine kleine Auszeit zu haben, in der ich mich mit Dingen beschäftigen kann, die mich davor bewahren in ein tiefes Loch zu fallen. Ich hoffe, dass mir mein Blog und all die tollen Bücher helfen, die schwere Zeit, die ich momentan durchleben muss, überwinden zu können.

Um wieder in die Bloggerroutine einzusteigen bietet sich die Montagsfrage vom Buchfresserchen geradezu an. Ich habe mich schon den ganzen Tag auf diesen Beitrag gefreut und nun komme ich endlich dazu ihn zu verfassen.

Mal ehrlich – liest du dir die Danksagungen der Autoren in den Büchern durch?

Die Frage, ob ich die Danksagungen der Autoren lese, kann ich weder mit einem klaren Ja, noch einem Nein beantworten. Denn mal lese ich sie und mal tue ich es nicht. Ich kann auch nicht sagen, wann ich sie lese und wann ich es nicht tue. Meist lese ich sie, wenn mich das Buch und seine Geschichte beeindruckt haben und ich es noch nicht wieder ins Regal stellen möchte. Ansonsten passiert es recht selten, dass ich die Danksagung lese, da mich die Worte nur bei meinen Lieblingsautoren oder wie bereits erwähnt, bei Büchern die mich beeindruckt haben interessieren.

Wie handhabt ihr das? Lest ihr die Danksagungen?

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Romancewoche – Buchvorstellung Jo Berger

Hallo meine Lieben,
heute ist bereits der vorletzte Tag der Romancewoche, was mich ein wenig wehmütig zurückblicken lässt. Denn hinter uns liegt eine Woche voller unglaublich guter Beiträge und tollen Büchern.
In meinem heutigen Beitrag möchte ich euch das Buch Himmelreich mit Herzklopfen von Jo Berger vorstellen. Es ist der erste Band der zweiten Staffel der Himmelreich-Reihe. Nach dem Lesen dieses Buches werde ich die erste Staffel unbedingt nachholen müssen.

Die Protagonistin kam bereits in der ersten Staffel vor, so wie einige andere Figuren auch, weshalb ich aus dem Stehgreif empfehlen würde, die erste Staffel zuerst zu lesen, bevor ihr mit diesem Buch beginnt. Hier lasse ich mich allerdings gerne berichtigen, da ich wie gesagt die erste Staffel nicht kenne.
Himmelreich ist ein Dorf, wie man es sich vorstellt. Klatsch und Tratsch, sodass einem förmlich die Ohren klingeln. Normalerweise ist dies nicht so ganz meins, aber es hat mir sehr gefallen auch mal etwas anderes zu lesen und mich von einem Buch abholen zu lassen, dass nicht in mein übliches Schema passt.
Der Schreibstil von Jo Berger ist angenehm, leicht zu lesen und ausgesprochen locker, sodass man sich vollkommen in die Geschichte fallen lassen kann. Ich kann das Buch aus diesem Grund ebenfalls sehr empfehlen und werde auch die anderen Bücher dieser Autorin nach und nach noch lesen.
Die Charaktere sind schön gezeichnet und ergänzen sich ausgesprochen gut, sodass sich ein gut durchdachtes Gesamtbild ergibt, dass dem Roman ausgesprochen gut tut. Man kann sich in die Welt von Himmelreich flüchten und wird sich dort sicher und geborgen fühlen.

Was mir allerdings nicht so gefallen hat war, dass die Geschichte vorhersehbar ist. Ich wusste ziemlich schnell, wie diese Geschichte enden wird, dennoch hat mich dieses Buch gut unterhalten und ich kann es euch nur ans Herz legen.

www.pdf24.org    Send article as PDF   
%d Bloggern gefällt das: