Ein Roman auf dem Weg zur Veröffentlichung

Hallo meine Lieben,

Als Autorin muss man es einfach ausnutzen einen Bücherblog zu haben, denn man kann hier unter anderem seine eigenen Bücher zeigen ohne jemanden zu nerven, denn gerade das möchte ich nicht. Da es von mir momentan keine Bücher gibt und ich im Rahmen der Gruppe Nanowriyeah 2017 dies endlich ändern möchte, wird es hier bald ziemlich wuselig werden.
Ich möchte euch nämlich herzlich dazu einladen, mich auf meiner Reise vom leeren Blatt Papier bis zum fertigen Roman zu begleiten. Wer nun glaubt, dass das ziemlich einseitig werden wird, der darf nun sehr gespannt sein. Ihr werdet nämlich regelmäßig einbezogen werden, ich möchte euch in meinem Team haben und am Ende wird es sich lohnen aktiv dabei gewesen zu sein. Wieso? Das verrate ich an dieser Stelle noch nicht, aber ihr dürft gespannt sein.

Während der kommenden Monate werde ich an einem High Fantasyroman mit Liebeselementen arbeiten, aber keine Angst, diese werden keine Überhand nehmen. Da es allerdings eine Dilogie werden wird, brauche ich diese Elemente für den zweiten Band. Näheres werdet ihr im Laufe der Reise erfahren.
Von meinem Blogroman Die Tochter der Drachenbändigerin ist hier nicht die Rede, dieser wird nebenher weiterlaufen und wird hoffentlich nicht allzu sehr unter dem Romanprojekt leiden.

Im Rahmen der Blogartikelreihe Ein Roman auf dem Weg zur Veröffentlichung werde ich die unterschiedlichsten Themen anschneiden. Ich werde euch an den Dingen und Themen teilhaben lassen, die mich auf dieser Reise beschäftigen und dabei hauptsächlich folgende Fragen besonders beleuchten:

Was fällt mir schwer und wie konnte ich diese Probleme lösen?
Was kann ich besser machen?
Wo stoße ich an meine eigenen Grenzen?
Wobei brauche ich Hilfe und wobei kann ich anderen Autoren helfen?
Wie kann ich am besten arbeiten?

Neben diesen Fragen werde ich aber auch Tipps geben, Leseproben veröffentlichen, euch nach eurer Meinung und um Hilfe bitten und Alpha- und Betaleser suchen. Es wird also eine Menge Input auf euch warten und ich freue mich schon wahnsinnig auf einen regen Austausch mit euch. Deshalb würde ich mich wahnsinnig freuen, wenn ihr mich auf dieser Reise begleiten würdet.

Ein Roman auf dem Weg zur Veröffentlichung
Meine Reise vom leeren Blatt Papier bis zum fertigen Roman

www.pdf24.org    Send article as PDF   

10 comments

  1. Kate says:

    Hallöchen,
    ich schreibe selbst ja leidenschaftlich gerne und möchte dieses Jahr auch einen Roman beenden, der dann wirklich öffentlichkeitstauglich ist.
    Deshalb finde ich es ganz toll, den Weg von anderen Autoren mitzuverfolgen.

    Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und bin gespannt!
    Liebste Grüße
    Kate ♥

    • Jean Parker says:

      Hallo Kate,
      vielen Dank. Ich wünsche dir auch viel Erfolg bei deinem Projekt und das du dein Ziel erreichst.
      Hast du schon mit der Planung, oder sogar mit dem Schreiben begonnen? Worüber schreibst du?
      Liebe Grüße
      Jean

      • Kate says:

        Hallöchen,
        ich schreibe an einer Zombie-Apokalypse und hab schon ein gutes Stück geschafft. Zum allerersten Mal habe ich es ohne Plotten versucht und es macht so viel mehr Spaß. Dank einer Plotlücke musste ich jetzt aber doch plotten und jetzt hab ich so eine kleine Flaute. Ich hoffe, die geht vorbei xD Mein Plan ist, im April mit dem Buch fertig zu sein.

        Wie sieht es bei dir aus?

        Liebste Grüße ♥

        • Jean Parker says:

          Hey,
          das hört sich doch schon recht gut an.
          Bisher habe ich geschrieben, ohne vorher zu plotten. Dieses Mal werde ich dies allerdings tun, weil ich einen High Fantasyroman schreiben möchte und ich ein wenig Bammel habe mich zu verzetteln.
          Allerdings schiebe ich das momentan munter vor mir her und hänge dementsprechend extrem hinter meinem Zeitplan hinterher. Dementsprechend wird es langsam Zeit in die Puschen zu kommen und endlich anzufangen.
          Geschrieben habe ich in den letzten zwei Jahren kaum und dies demotiviert mich ebenfalls, stecke also gerade in einem richtig fiesen Teufelskreis…
          Flauten kenne ich also und deshalb kann ich dir nur raten – versuch trotzdem zu schreiben, sonst endest du wie ich und kriegst es überhaupt nicht mehr hin.
          Zum Glück muss ich diese Woche nicht in meiner Maßnahme erscheinen, sodass ich eine ganze Woche Zeit habe um zu plotten und zu planen.

          Liebe Grüße
          Jean

          • Kate says:

            Hallöchen,
            bei einem Highfantasy-Roman ist es wohl wirklich besser zu plotten. Da ist es schwierig, den Überblick zu behalten.
            Ich hänge meinem Zeitplan auch gnadenlos hinterher. Der Tipp ist ganz gut, aber irgendwie … der innere Schweinehund ist meistens stärker 🙁
            Aber ich arbeite an einer Routine 🙂

            Liebste Grüße ♥

          • Jean Parker says:

            Hey Kate,
            mit Routine soll es besser werden, zumindest lese ich das immer wieder. Hoffen wir mal, dass das auch stimmt.
            Liebe Grüße
            Jean

Kommentar verfassen