Follow Friday – Dein Highlight im März 2017

Hallo meine Lieben,
ich hoffe, ihr habt alle die Zeitumstellung am letzten Wochenende gut überstanden. Ich leider gar nicht… Ich habe damit immer wahnsinnige Probleme und bin danach noch einige Tage wahnsinnig müde, obwohl ich so viel schlafe, wie sonst auch. Einfach nur nervig…
Ansonsten ist nicht viel passiert. Das Auto ist nach dem Unfall noch immer nicht wieder einsatzbereit, der Kühlschrank ist beinahe leer und schreit, dass er gerne gefüllt werden würde und der erste Bloggeburtstag rückt immer näher und ich stecke voll und ganz in den Vorbereitungen dafür.
Deshalb ist das Beantworten der dieswöchigen Frage ein Moment Pause für mich, auf die ich mich schon gefreut habe.

Dein Highlight im März 2017

Es geht diese Woche um unser Highlight im März 2017. Zugegebenermaßen eine sehr schwere Frage, denn ich habe ich März leider nicht sehr viel gelesen. Aber die paar Bücher, die ich geschafft habe, haben unterschiedliche Stärken und Schwächen, die sie zu etwas besonderen machen.

Was macht ein Highlight aus?

Nur ganz besondere Bücher werden zu einem Highlight. Diese Bücher gefallen mir nicht nur, sondern lassen mich nicht mehr los.
Ein Buch, welches ich nicht mehr aus der Hand legen kann, weil ich unbedingt wissen muss, wie es weitergeht, hat also schon einmal gute Chancen, ein Highlight zu werden. Aber das war es noch immer nicht. Ein Highlight hält mich vom Schlafen ab und verfolgt mich in meinen Träumen, wenn ich es doch irgendwann beiseite gelegt habe.
Und selbst nach dem Lesen muss ich noch über das Buch und seine Geschichte nachdenken, deshalb fällt es mir nach einem Highlight auch immer so wahnsinnig schwer mich auf ein anderes Buch einzulassen.

Mein Highlight im März 2017

Im März habe ich nicht so viel gelesen, wie ich es mir gewünscht hätte. Aber die Vorbereitungen für meinen Bloggeburtstag und das Überarbeiten meiner Blogbeiträge fressen unglaublich viel Zeit. Wenn ich dann irgendwann den Laptop herunterfahre, bin ich meist schon zu müde, um noch zu lesen.

Ich habe im März kaum gelesen, deshalb präsentiere ich euch das Buch, welches mir im März am besten gefallen hat. Es ist das Buch:

Endless Beauty von Sarah Stankewitz

www.pdf24.org    Send article as PDF   

2 comments

  1. Seraphina says:

    Ich kann nach einem guten Buch auch erstmal kein neues anfangen, ich häng noch zu sehr in der Geschichte fest! 😀
    seraphinalikesbeauty.blogspot.de

    • Jean Parker says:

      Wie lange brauchst du für gewöhnlich, bevor du dich auf ein neues Buch einlassen kannst?
      Bei mir ist das immer wahnsinnig unterschiedlich und führt manchmal sogar in eine Leseflaute.

Kommentar verfassen