Follow Friday – Umgang mit Büchern

follow-fridayAuf dem Blog umgeBUCHt von Yvonne, bin ich gerade über die Aktion Follow Friday gestolpert. Funktioniert wie die Montagsfrag und ist damit genau das richtige für mich, um neue Blogs und neue Leute kennenzulernen, denn leider tue ich mich gerade damit ziemlich schwer.
Beim Follow Friday gibt es jeden Freitag eine neue Frage, die man auf seinem Blog beantworten kann, sich mit den anderen austauschen kann und neue Blogs kennenlernt. Da bin ich doch gerne dabei und obwohl heute erst Dienstag und nicht Freitag ist, gibt es heute meinen Beitrag zum Follow Friday.

Wie sieht der Umgang mit deinen Büchern aus? Behandelst du sie eher wie rohe Eier, die man hegen und pflegen muss, oder haben sie Eselsohren, einen gebrochenen Rücken und sonstige Makel, wenn du mit ihnen fertig bist?

Im Hause Parker & Nonn, werden Bücher ausgesprochen pfleglich behandelt, beinahe wie rohe Eier. Taschenbücher werden V-förmig gelesen, damit sie keine Rückenbrüche bekommen, denn diese sind mir ein Graus. Ein Rückenbruch ist nun einmal nicht so schön anzusehen, wie ein glatter Rücken, letzteres macht einfach mehr her. Viele halten mich deshalb für verrückt und argumentieren damit, dass Bücher Gebrauchsgegenstände sind. Mag sein, aber für mich sind sie etwas besonderes. Vielleicht lernt man sie erst richtig zu schätzen, wenn man sich nicht andauernd neue kaufen kann, sondern jeden Cent mehrmals umdrehen muss.
Ich verleihe meine Bücher nicht, außer an meine Mutter und das auch nur sehr selten, dann aber auch nur Hardcover, denn sie kann durch ihre kaputten Handgelenke nicht V-förmig lesen und würde sonst Rückenbrüche reinmachen.
Sie nach dem Lesen verkaufen, kann ich nicht, da kann das Geld auch noch so knapp sein, ich kann mich nicht von meinen Schätzen trennen (und wenn ich aufgrund von Geldnot tun wollen würde, dann würde mein Freund mich daran hindern, der kann es nämlich auch nicht, obwohl er Buchhändler ist).
Bücher sind für mich etwas ausgesprochen wertvolles und neben dem Bloggen mein einziges Hobby und das muss dann auch dementsprechend gehuldigt werden.

Wie geht ihr mit euren Büchern um?

www.pdf24.org    Send article as PDF   

3 comments

  1. FiktiveWelten says:

    Super, dass du auch mit im FF-Boot bist!
    Und eine sehr sympathische Antwort obendrein. V-förmig lese ich auch, oft zur Belustigung der Zuschauer. Mit dem Verkaufen meiner Schätze tue ich mich auch wahnsinnig schwer. ;o)

    Liebe Grüße
    Patricia

    • Jean Parker says:

      Die Blicke der anderen Menschen in der Bahn ist echt lustig manchmal, da gebe ich dir Recht.
      Bin sehr gern mit im Boot, finde solche Aktionen total toll, weil man so viele neue Leute kennenlernen kann und neue Blogs findet, den man folgen kann. Freue mich schon auf den kommenden Freitag.
      Liebe Grüße
      Jean

  2. Nicky says:

    Ich kann dich gut verstehen, meine Bücher sind mir auch kostbar. obwohl ich ehrlich gesagt eher gebrauchte Bücher kaufe, die haben da meist ne Macke drin. Trotzdem, ich rege mich immer auf wen mein mann nen neuen dazu macht. xD

    Lg Nicky

Kommentar verfassen