Forbidden Touch – Sieben Sekunden

Wann erscheint der zweite Band? Das war die erste Frage,die ich mir nach dem Lesen des eBooks „Forbidden Touch – Sieben Sekunden“ von Kerstin Ruhkieck gestellt habe. Zum Glück ist es bereits im Juli soweit, denn das Ende des ersten Bandes, verlangt einfach nach einer schnellen Fortsetzung.

Forbidden TouchKlappentext (Quelle: Carlsen.de)

Es braucht für einen Menschen nur eine Berührung von sieben Sekunden, um sich zu verlieben. Aber Liebe ist eine der vielen Gefahren, die unkontrollierte Nähe mit sich bringen könnte. Um die Menschen davor zu schützen, wird in der neuen Welt von AurA Eupa jegliche Berührung strengstens überwacht. Die Bevölkerung ist eingeteilt in die drei Ligen der Schönheit, der Kontakt zwischen ihnen verboten. Doch als die junge Novalee aus der durchschnittlichen Liga 2 in die Siedlung der Unverheirateten zieht und auf Graey trifft, ist sie sich der staatlichen Ordnung nicht mehr sicher. Graey ist nicht durchschnittlich, sondern höchst attraktiv. Und sieben Sekunden können unendlich kurz sein… 

 

 

Das äußere Erscheinungsbild des eBooks „Forbidden Touch – Sieben Sekunden“ kann sich sehen lassen und passt ausgesprochen gut zu der erzählten Geschichte.

Der lockere, leichte und vor allem flüssige Schreibstil machen es dem Leser leicht in die Geschichte einzutauchen und dem Verlauf zu folgen. Es wird an keiner Stelle im Buch langweilig, sodass es einem ziemlich schnell schwerfällt es beiseite zu leben.
Die Autorin Kerstin Ruhkieck lässt dem Leser nur selten nach Luft schnappen, was überhaupt nicht schlimm ist, denn da wie bereits erwähnt man das Buch ohnehin nicht weglegen kann.
Die beiden Handlungsstränge von Crish und Novalee sind perfekt ineinander gewoben und liefern häppchenweise immer neue Informationen, ohne den Leser zu überfordern.
Während Novalee, die absolut gesetzestreu in der Siedlung der Unverheirateten lebt sich zwischen ihrer Treue der Regierung und ihrem Gewissen entscheiden muss, erfährt man bereits einiges über AurA Eupa. Zum Beispiel, dass verlangt wird das man mit 18 Jahren verheiratet und mit 27 Jahren zwei Kinder zu haben hat.
Von Crish, der an einem Institut eine einmonatige Ausbildung absolviert erfährt man häppchenweise ebenfalls immer mehr über das Konstrukt von Aura Eupa, den neuen Europa.
Zusammen ermöglichen die beiden Handlungsstränge einen Blick auf das große Ganze und die Zusammenhänge werden mit dem Lauf der Geschichte immer klarer. Die Nebenfiguren Leilanie und Graey tun ihr übriges, um ein tolles Gesamtbild zu erschaffen.

Fazit:

Mit „Forbidden Touch – Sieben Sekunden“ ist der Autorin eine spannende Dystopie gelungen, die der heutigen Zeit nicht unähnlich ist. Jeder der dieses Genre liebt, wird dieses Buch lieben.

BewertungseuleBewertungseuleBewertungseuleBewertungseuleBewertungseule

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: