„Infernale“ – Vom gefeierten Talent zur Mörderin

Eine Ewigkeit habe ich darauf gewartet endlich „Infernale“ von Sophie Jordan lesen zu dürfen und ich bereue es nicht mich in die Warteschlange der Onleihe eingereiht zu haben, um dieses ausgesprochen tolle Buch lesen zu können.
Ich war so begeistert, dass es auf meiner Liste für die Bücher steht, die ich unbedingt für mein Bücherregal haben möchte.
Aufmerksam wurde ich auf das Buch, durch das ausgesprochen gelungene Cover, welches kurz nach dem Erscheinen des Buches durch sämtliche Facebookgruppen wanderte und mich wirklich auf dieses Werk angespitzt hat.

Screenshot_2016-04-23-18-59-45.pngDer flüssige und leicht verständliche Schreibstil macht es dem Leser leicht in die Geschichte von Davina „Davy“ Hamilton einzutauchen.
Gleich zu Beginn der Geschichte erfährt man, dass Davina ein wahres Wunderkind ist und bereits im zarten Alter von drei Jahren Klavierspielen konnte, ohne Unterricht zu bekommen. Sie setzte sich einfach an das Instrument und spielte ein Stück, welches sie ein paar Tage zuvor in einem Aufzug gehört hatte. Außerdem lernt man die Struktur ihres sozialen Umfelds kennen.
Als bei einem flächendeckenden Gentest festgestellt wird, dass Davy Trägerin des HTS-Gens ist, fällt ihr gesamtes Soziales Umfeld zusammen wie ein Kartenhaus. Ihre Freunde wenden sich von ihr ab und selbst ihre Familie scheint ihr den Rücken zu kehren. Doch in der neuen Schule, die sie nach dem Entdecken des Gens besuchen muss, lernt sie Sean und Gil kennen, mit denen sie, als sich die ohnehin schon angespannte Lage im Land nach einer Massenschießerei weiter zu spitzt, in ein Lager für HTS-Träger kommt, die ihrem Land noch einen Dienst erweisen können.
Die drei und 47 weitere Träger werden dort ausgebildet, um ihre Aggressionen zu kontrollieren und ihre besonderen Fähigkeiten weiter auszubauen, die ihrem Land dienen sollen. Warum das Ganze, wird im ersten Band noch nicht ersichtlich, nur das es ein täglicher Kampf ums Überleben ist.

Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, um dir nicht die Lust am Lesen dieses ausgesprochen gelungenen Buches zu verderben. Ich freue mich schon auf den zweiten Band, der voraussichtlich im Sommer diesen Jahres noch erscheinen wird.

Preis:
eBook: 13,99€
Print HC: 17,95€

Fazit:
Das Buch „Infernale“ von Sophie Jordan erhält von mir die volle Punktzahl, nämlich fünf Eulen.

BewertungseuleBewertungseuleBewertungseuleBewertungseuleBewertungseule

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: