Meine buchigen Vorsätze für 2017

Hallo meine Lieben,

mittlerweile haben wir den 05. Januar und damit wird es höchste Zeit für den Beitrag mit meinen buchigen Vorsätzen. Aber es ist nie zu spät um noch etwas aus seinem Leben zu machen, fällt mir dazu gerade ein. 😉

2017 soll mein Jahr werden. Ich habe einiges vor und hoffe, dass ich möglichst viele meiner Ziele erreiche und die für die anderen zumindest den Weg ebnen konnte, bevor der Jahreswechsel kommt und es wieder Zeit für einen neuen Beitrag mit buchigen Vorsätzen wird.
Für die meisten dieser Ziele ist der Blog unerlässlich, deshalb wird es in diesem Jahr wahrscheinlich sehr viel von mir zu lesen geben. Allerdings nicht mehr nur buchige Themen.
Als ich nämlich mit dem Bloggen anfing fiel es mir schwer überhaupt etwas über meine Leidenschaft zum Geschriebenen und Gedruckten Wort zu schreiben und so kam es, dass ich einige Beiträge schrieb, die nützliche Tipps & Tricks beinhalteten. Ich bin ehrlich, diese Beiträge liefen alle besser, als die meisten buchigen Beiträge.
Diese Tatsache hat mich nachdenken lassen und da mein Blog genauso vielfältig sein soll wie ich es bin, werde ich auch wieder solche Beiträge schreiben. Natürlich nicht nur weil sie mehr Leser anziehen, sondern weil es mir wirklich Spaß gemacht hat für diese Beiträge zu recherchieren. Bei den buchigen Beiträgen brauche ich dies nicht tun, denn diese schreibe ich aus dem Bauch heraus. Ich hoffe inständig, dass ihr mich jetzt nicht hasst, weil ich wieder diese Tipps & Tricks Beiträge schreiben möchte…
Allerdings werden es nicht mehr ganz so viele auf einmal, wie damals, sondern einmal in der Woche höchstens, vielleicht auch nur alle zwei Wochen. Die Recherche ist zeitaufwendig und das könnte mit den unzähligen Vorhaben ein wenig kollidieren, außerdem sollen Bücher weiterhin das Hauptthema dieses Blogs sein.

Kommen wir nun zu meinen Vorsätzen:

Mehr lesen!
Für 2017 habe ich mir vorgenommen mehr zu lesen, was unter anderem auch an der Panem-Challenge liegt. Irgendwie spornt diese mich an und weckt meinen Ehrgeiz.
200 Bücher wären toll, aber weniger sind auch in Ordnung, denn unter Druck setzen möchte ich mich dann doch nicht. Lesen soll Spaß machen und es geht nun wirklich nicht darum, wer am meisten geschafft hat.

Aktiv an der Panem-Challenge teilnehmen
Mein Ehrgeiz verbietet es mir diese Challenge schleifen zu lassen, denn bei zu vielen Dingen in meinem Leben habe ich bisher versagt oder einfach nur grottenschlecht abgeschlossen. Das soll mir bei dieser Challenge nicht passieren, ich will Spaß haben, viele tolle Bücher lesen und viele Punkte sammeln.

Mehr bloggen!
2017 möchte ich aktiver bloggen, denn 2016 war es leider oft so, dass ich den Blog einfach vernachlässigt habe. Das soll mir dieses Jahr nicht passieren, denn ich habe mich jedes Mal wahnsinnig schlecht gefühlt, weil mir das Bloggen eigentlich wahnsinnig wichtig ist. Es macht mir Spaß, man kommt mit Leuten ins Gespräch mit denen man sonst wahrscheinlich nie etwas zu tun bekommen hätte und lernt auch eine Menge über sich selbst.

Wieder schreiben!
2016 war aus Autorensicht ein schlechtes Jahr für mich. Ich hatte zwar einige Ideen, aber ich habe keine einzige davon umgesetzt. Das soll sich in diesem Jahr ändern.

In die Selbstständigkeit starten.
Ich habe lange genug nur in der Theorie daran gedacht und nun werde ich frei nach dem Motto „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ mich endlich an dieses Ziel heran wagen. (Keine Angst, vollkommen unvorbereitet bin ich nicht, aber man kann sich auch zu Tode planen)

Was sind deine Ziele für 2017? Was hast du dir vorgenommen? Was willst du alles erreichen?

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentar verfassen