Mondprinzessin – magisch fantastisch traurig

Die Bücher des Drachenmond-Verlags haben es mir angetan, die Mondprinzessin von Ava Reed ganz besonders. Und ich freue mich schon riesig auf die Kurzgeschichte, die im Januar oder Februar erscheinen soll.

Die wichtigsten Daten auf einem Blick

Titel: Mondprinzessinimg_20161023_202506.jpg
Autor: Ava Reed
Verlag: Drachenmond – Verlag
Format: Taschenbuch/eBook
Seiten: 252
ISBN: 978-3959913164
Erscheinungsdatum: 01. Oktober 2016

Klappentext

Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…

Der erste Satz

„Sie ist tot!“

Kurze Zusammenfassung des Inhalts

Lynn wächst in einem Kinderheim auf, nachdem man sie dort vor der Tür gefunden hat. Sie weiß nichts über ihre Eltern und ihre Herkunft.
Doch das soll sich an ihrem siebzehnten Geburtstag ändern. Unter großen Schmerzen manifestiert sich ein leuchtendes Muster auf ihrem Unterarm, ein Muster und Leuchten, welches ihr später das Leben retten soll. Es rettet nicht nur ihr Leben, sondern führt zur Beantwortung ihrer wichtigsten Frage – wo komme ich her?

Meine Meinung zum Buch

Die Mondprinzessin ist eines der schönsten Bücher, die ich 2016 gelesen habe. Die Protagonistin Lynn war mir sofort sympathisch und ich habe sie augenblicklich in mein Herz geschlossen. Auch Juri und Tia sind mir zu guten Freunden geworden, wenn man das so sagen kann. Bis zum Schluss habe ich mit ihnen mit gefiebert.
Der Schreibstil von Ava passte sehr gut zu der Geschichte, er haucht ihr ein Eigenleben ein und vermittelt gut die Stimmung und die Gefühle der Protagonistin, die mehr als einmal total mit ihrer Situation überfordert ist. Die Geschehnisse sind stimmig und passen sehr gut zu den einzelnen Charakteren. Schade finde ich nur, dass das Buch ein anderes Ende gefunden hat, als ich mir für Lynn gewünscht hätte.

Fazit:
Man muss die Mondprinzessin einfach lieben. Was anderes kann ich eigentlich nicht sagen, dieses Buch ist die perfekte Lektüre für einen stürmischen Herbsttag, genauso wie sie sich perfekt für verschneite Abende vor dem Kamin eignet. Es ist also das perfekte Buch für jede Situation. Deshalb gibt es von mir 5/5 Eulen.

BewertungseuleBewertungseuleBewertungseuleBewertungseuleBewertungseule

www.pdf24.org    Send article as PDF   

2 comments

  1. Nicky says:

    Hach, immer wenn ich das Wort Mondprinzessin lese, muß ich gleich an Sailor Moon denken. *lach*

    Jedenfalls klingt das Buch wirklich spannend & wird auf meine Wunschliste gesetzt. (Danke! <3 )

    Lg Nicky

    • Jean Parker says:

      Wieso musst du dann an Sailor Moon denken? Für mich gibt es da leider keinerlei Verbindung, dafür ist es einfach zu lange her.
      Auf die Wunschliste setzen ist eine gute Idee und lohnt sich auf jeden Fall. 🙂

Kommentar verfassen