Montagsfrage: Fühlst du dich hin und wieder von deinem SUB gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben?

Guten Morgen meine Lieben,
ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende und könnt nun entspannt und ausgeschlafen in die neue Woche starten.
Montag ist es immer Zeit für die Montagsfrage vom Buchfresserchen und für diese Woche hat sie sich eine Frage ausgesucht, die viele Leser und Blogger sicherlich beschäftigt und oft auch nervt. Nicht unbedingt wegen des Themas, eigentlich eher wegen den Fragen, die einem häufig gestellt werden. Dieses Mal möchte sie wissen:

Fühlst du dich hin und wieder von deinem SUB gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben?

Nein, wieso sollte ich mich von meinem Stapel ungelesener Bücher stressen lassen? Ich umgebe mich gerne mit Büchern und da ist es mir in erster Linie erst einmal egal, ob sie bereits gelesen sind oder noch darauf warten. Ich entscheide mich sogar bewusst dafür viele ungelesene Bücher zu haben und das hat mehrere Gründe.

1. Die Auswahl ist größer
Wenn man sehr viele ungelesene Bücher besitzt, hat man automatisch mehr Auswahl wenn es darum geht sich ein neues Buch zum Lesen auszusuchen. Denn nicht jedes Buch kann zu jeder Situation passen.
Meine Buchauswahl hängt nämlich zum einen sehr stark von meiner Stimmung ab und das bedeutet, dass zum Beispiel eine Liebesschnulze nicht das richtige Buch ist, wenn ich mich mit meinem Freund gestritten habe. Wobei ich in dieser Situation selten ans Lesen denke. Aber ich denke ihr versteht was ich meine.

2. Ohne Bücher wirkt ein Raum leer…
Wenn ich daran denke wie mein Wohnzimmer aussah, als ich nur sehr wenige Bücher hatte, möchte ich die Zeit nicht zurückdrehen. Viele Bücher machen einen Raum wohnlich, auch wenn es bedeutet, dass die Staubbelastung zu nimmt. Zumindest habe ich das Gefühl, dass es so ist.

3. Bücher schenken Freude
Mein Freund liest auch (sollte man als Buchhändler auch tun, sonst hat man seinen Beruf verfehlt) und da muss dann eben ein gewisses Polster vorhanden sein. Schließlich liest er nicht jedes Genre, welches ich lesen, aber eben doch ziemlich übereinstimmend mit mir. Versteht ihr was ich meine?
Er liest eher Science Fiction und Krimis/Thriller, während ich nicht nur diese Genres lese, sondern auch Fantasy, Romane, Liebesgeschichten etc. Also? Muss mehr Lesestoff her, damit für beide immer genug Auswahl vorhanden ist.

4. Ein großer SuB macht einfach Spaß
Ich streife gerne mit dem Blick durch meine Regale und denke bei jedem ungelesenen Buch sehnsüchtig an die Geschichte, die es mir erzählen möchte und erfreue mich an den Büchern, deren Geschichten ich bereits kenne.

Ihr seht also, dass ich meinen Stapel ungelesener Bücher liebe und mich nicht von ihm unter Druck gesetzt fühle. Wieso auch, es sind doch nur ungelesene Bücher, die werden nicht schlecht.
Und wie steht es bei dir um dieses Thema? Hast du ein großes Problem mit deinem SuB? Ich freue mich schon auf deine Antworten in den Kommentaren. 🙂

www.pdf24.org    Send article as PDF   

One comment

  1. wortmagieblog says:

    Huhu 🙂

    Ha, den Satz habe ich auch geschrieben: Bücher werden nicht schlecht. Ich sehe das alles ganz genauso wie du. Mein SuB und ich, wir haben eine sehr harmonische Beziehung zueinander. Er macht mich glücklich, ich füttere ihn. Wieso daraus ein Problem entstehen sollte, habe ich nie verstanden.

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

Schreibe eine Antwort zu wortmagieblog Antwort abbrechen