Montagsfrage: Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

montagsfrage_banner

 

Es ist wieder Montag und damit wieder Zeit für die Montagsfrage vom Buchfresserchern, die heute von Cara von Bookinghampalaceblog kommt.

Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

Um diese Frage beantworten zu können, muss ich ein wenig ausholen, denn es begann nicht damit, dass ich mir sagte „Ab heute blogge ich über Bücher“.
Wenn ich ehrlich bin, dann fing dieser Blog, aus der Langeweile heraus an, obwohl es ihn damals noch lange nicht gab. Ich saß bei meiner Oma, bei der ich zu der Zeit wohnte auf der Couch und langweilte mich. Mein damaliger Freund hatte keine Zeit, oder wie ich heute vermute, keine Lust etwas zu unternehmen, also musste ich mir eine andere Beschäftigung suchen.
Und die fand ich, denn ich begann auf meinem Laptop Texte zu schreiben, die man, wenn man etwas Fantasie hat, durchaus mit Gedichten vergleichen kann, obwohl sie sich nicht reimten und total doof waren. Zumindest empfinde ich dies heute so.
Ich saß also da und schrieb diese Texte, teilte sie auch Facebook und bekam immer mehr Zuspruch, doch das war mir irgendwie nicht genug. Ich wollte sie nicht nur mit meinen Facebook-Freunden und den paar Fans meiner Fanseite teilen, die ich ins Leben gerufen hatte. Also bastelte ich mir mit einem Homepage-Baukasten meine erste Website und stellte dort diese Texte online. Schon kurz darauf, folgte der erste Blogroman, der hoffentlich irgendwann einmal in Buchform in meinem Regal stehen wird.
Lange hielt meine Freude an der Website allerdings nicht an, denn ich fühlte mich eingeengt, hatte kaum Möglichkeiten mich breit zu machen und zu entfalten und das zu machen, was ich gerne wollte. Also gab ich diese Website auf, versuchte sie zu löschen, aber sie ist wohl immer noch zu finden… Dann passierte lange Zeit nichts, denn ich gab auch das Schreiben dieser kleinen Texte auf und machte mich an meinen ersten Roman.
Einige Jahre später, genau genommen Ende 2015 wollte ich wieder einen Internetauftritt außerhalb von Facebook haben, mich aber nicht wieder einem Baukasten an den Hals werfen und auf der Suche nach einer Alternative, stolperte ich über den einen oder anderen Blog auf Facebook und verlor mein Herz daran – Jean Parker’s World war geboren.
Ich startete ende November, ließ es ein wenig schleifen, weil ich nicht wusste, was ich alles schreiben könnte, doch im April diesen Jahres, nahm es so richtig Fahrt auf, ich fing an Rezensionen zu schreiben, Buchvorstellungen zu machen und über alles Mögliche zu schreiben, was mich beschäftigt.
So bin ich zum Bloggen gekommen, mittlerweile ist es ein fester Teil meines Alltags und ich möchte es auch nicht mehr missen, auch wenn es manchmal eine Menge Zeit in Anspruch nimmt und nicht immer alles rund läuft. Wie bist du zum Bloggen gekommen oder würdest du auch gern, traust dich aber aus irgendeinen Grund nicht? Würde mich freuen, von deinem Werdegang zu lesen.

www.pdf24.org    Send article as PDF   

2 comments

  1. Yvonne says:

    Hallo 🙂
    Es ist ja schon schön, seine eigene Plattform zu haben, wo man sich nach Herzenslust zu seinem Lieblingsthema austoben kann. Ein schönes Hobby, das mit einem mitwächst. Zum Buchblog bin ich über andere Blogger gekommen. Ich habe mich irgendwann gefragt, warum ich eigentlich nicht längst über Bücher blogge, wo dieses Thema doch bereits einen so großen Raum in meinem Leben einnimmt. Vor wenigen Monaten war es dann bei mir so weit. Hier geht es zu meinem Beitrag.
    LG Yvonne

Kommentar verfassen