Rezension: Das Licht von Aurora

Hallo meine Lieben,
ich habe heute eine neue Rezension, zu einem wirklich tollen Buch im Gepäck. Das Licht von Aurora von Anna Jarzab hat mir sehr gefallen und ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht, deshalb werde ich als nächstes auch den Folgeband lesen und hoffe, dass meine Helden glimpflich davonkommen werden.

Die wichtigsten Daten auf einem Blick

Titel: Das Licht von Aurora
Autor: Anna Jarzab
Verlag: Loewe
Format: Hardcover/eBook
Seiten: 448
ISBN: 978-3785579503
Erscheinungstermin: 22. Juni 2015

Teil einer Reihe: Ja, der erste Band

Klappentext

Ich hatte nicht das Gefühl, als würde er nach Aurora gehören. Ich hatte eher das Gefühl, als würde er zu mir gehören, egal wo ich war. Aber das lag ja nicht in meiner Hand und in seiner auch nicht. Schon immer wollte die 16-jährige Sasha in die Rolle ihrer liebsten Romanheldinnen schlüpfen und Abenteuer in fernen Welten erleben. Nicht ahnend, dass die Geschichten ihres Großvaters über Parallelwelten tatsächlich wahr sind, landet sie plötzlich unfreiwillig in Aurora – einer modernen Monarchie. Neben einem Leben am Hofe erwartet Sasha hier auch die ganz große Liebe. Doch Palastintrigen und Verrat drohen ihre Träume zu zerstören. Einmal Prinzessin sein! Der erste Roman in Anna Jarzabs spannender Jugendbuch-Reihe entführt Leser in eine Parallelwelt, in der eine Monarchie herrscht. Eine Geschichte voller Fantasy, Romantik, Geheimnisse und Verrat – für alle Fans der Bestseller-Trilogie Selection. „Das Licht von Aurora“ ist der erste Band der Aurora-Reihe.

Zitat

kata to chreon

Der erste Satz

In der 10. Klasse belegte ich einen Philosophiekurs, um Punkte für meinen Abschluss zu sammeln.

Meine Meinung zum Buch

Lange bin ich um dieses Buch herumgeschlichen und wusste nicht, ob ich es riskieren sollte oder nicht. Denn ehrlich gesagt hat mich das Cover etwas abgeschreckt, ich wusste es einfach nicht einzuordnen und vor dem Lesen habe ich eine ganz andere Geschichte dahinter vermutet. So kann man sich täuschen.
Ich bin der Panem – Challenge, ihren Aufgaben und meinem Ehrgeiz möglichst viele Punkte zu sammeln unglaublich dankbar, denn ohne diese Challenge und das aktuelle Monatsthema hätte ich mich wahrscheinlich nie an dieses Buch herangetraut. Das Licht von Aurora hat mich wirklich überrascht und ich konnte es nur sehr schwer wieder aus der Hand legen. Die Geschichte ist spannend und die Konflikte allesamt nachvollziehbar und dennoch angenehm komplex, sodass es nicht langweilig wird.
Parallelwelten sind ein Thema, welches mich wirklich interessiert und deshalb bin ich schon gespannt wie es weitergeht. Vor allem die Erklärungen im Buch zu diesem Gebiete finde ich durchaus „real“ und plausibel wirkend, was der Geschichte und dem Spannungsaufbau zu gute kommt.
Der Schreibstil ist angenehm und leicht zu lesen, was einem beim Lesen gut vorankommen lässt. Zähe Lektüre liegt mir nämlich überhaupt nicht…
Die Figuren haben eine schöne Tiefe, wobei ich Sasha und Thomas schon sehr früh in mein Herz geschlossen habe, gerade deshalb muss ich unbedingt wissen wie es weitergeht.

Fazit:
Das Licht von Aurora ist ein Buch, welches seinem Leser einige spannende und unterhaltsame Lesestunden beschert. Ich habe es nicht bereut diese Geschichte gelesen zu haben, ärgere mich allerdings ein wenig darüber, dass ich es nicht schon viel früher getan habe. Deshalb gibt es von mir 5/5 Eulen.

Cover:

Preis/Leistung:

www.pdf24.org    Send article as PDF   

One comment

Kommentar verfassen