Rezension – Ein Buchclub auf Abwegen

Hallo meine Lieben,
wie bereits angekündigt, folgt hier bereits die nächste Rezension für den heutigen Tag. Ein Buchclub auf Abwegen, passte hervorragend zum Monatsthema Juli und deshalb habe ich es mir auch so lange aufgehoben.

Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Titel: Ein Buchclub auf Abwegen
Autor: Suzanne Kelman
Verlag: Amazon crossing
Format: Taschenbuch/eBook
Seiten: 316
ISBN: 978-1503943070
Erscheinungstermin: 10. Januar 2017

Teil einer Reihe: Nein, es ist ein Einzelband

Klappentext

Als die Bibliothekarin Janet Johnson auf Anraten einer Bekannten dem stadteigenen Schriftstellerkreis beitritt, ist sie verwirrt. Statt sich um die Veröffentlichung ihrer Werke zu bemühen, setzen diese sonderbaren Frauen alles daran, so viele Ablehnungsschreiben zu sammeln wie möglich. Doch gerade als sie auf ihre fünfhundertste Absage anstoßen wollen, erreichen sie Neuigkeiten, die den Club bis in die Grundfesten erschüttern.

Zusammen mit ihren Schriftstellerkolleginnen begibt sich Janet auf einen abenteuerlichen Trip nach San Francisco, um zu retten, was zu retten ist. Die Reise durch die USA zwingt die neuen Freundinnen nicht nur, sich außergewöhnlichen Herausforderungen zu stellen – Erdrutschen, Spukhäusern, attraktiven Fremden, undankbaren Kindern –, sondern wird auch zu einem unvergesslichen Erlebnis, das ihrer aller Leben verändert …

Der erste Satz

„Ziehen Sie aufs Land – Sie werden es nicht bereuen!“, warb in dicken Lettern das Hochglanzmagazin für Immobilien.

Meine Meinung zum Buch

Mir hat die Geschichte rund um den Club der abgelehnten Autorinnen sehr gefallen, auch wenn ich die Idee hinter diesem Club erst einmal mehr als seltsam empfand.
Der Schreibstil und die Figuren sind angenehm und passen gut zusammen, was der mehr als verrückten Geschichte gut tut. Wenn man dieses Buch liest, hat man einiges zum Lachen. Man kann ebenso schmunzeln und such mit den Figuren ärgern – kurzum, man wird ein Teil der Geschichte und ist am Ende ein wenig wehmütig, wenn man die Buchdeckel zuklappen muss, weil die Geschichte zu Ende ist.
Die Abenteuer, die die Damen auf ihrer Reise erleben sind nicht nur spannend, sondern auch ausgesprochen unterhaltsam, sodass es mir schwerfiel dieses Buch aus der Hand zu legen. Ich musste einfach wissen, was als nächstes passiert und ob die Damen ihr Ziel erreichen.

Fazit:
Ein Buchclub auf Abwegen ist ein Buch für gemütliche Lesestunden. Eine verrückte und unterhaltsame Geschichte erwartet jeden, der dieses Buch aufschlägt und sich von dem lustigen Haufen entführen lässt. Von mir bekommen die Damen vier von fünf Eulen.

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentar verfassen