Rezension: Mit Ski,Charme und Pinguin

Hallo meine Lieben,
ein weiterer Anlauf, um diese Rezension in die Welt zu entlassen. Bereits vor ein paar Tagen hatte ich sie geschrieben und auch veröffentlicht, aber irgendwie verschwand sie dann wieder. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass ich irgendetwas falsch gemacht habe und nicht mein Blog die Rezension zu Emma Wagners neuem Buch gefressen hat. Aber ich möchte nicht spekulieren, sondern tippe meine Bewertung einfach noch einmal.

Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Titel: Mit Ski, Charme und Pinguin
Autor: Emma Wagner
Verlag: Selfpublishing
Format: Taschenbuch/eBook
Seiten: 326
ISBN: 978-3743181021
Erscheinungstermin: 01. Februar 2017

Teil einer Reihe: Nein

Der Klappentext

***Für alle Fans des BILD-Bestsellers „Eine Schildkröte macht noch keine Liebe“ und die, die es noch werden wollen***
Ein lockerleichter Frühlingsroman darüber, dass wir nicht perfekt sein müssen, um geliebt zu werden.

Zoey hat Kurven. Leider irgendwie an den falschen Stellen. Und ein paar Zentimeter mehr an Körpergröße wünscht sie sich auch schon ihr halbes Leben. Allerdings sind das momentan ihre geringsten Probleme, denn Zoey hasst Schnee, kann nicht Ski fahren und hält Skilehrer für arrogante Machos, die alles abschleppen wollen, was einen Busen hat.
Doch ausgerechnet sie wird dazu überredet, für eine Woche die Krokusse gegen Eisblumen zu tauschen und ihre Freundin Lara in deren Skiurlaub zu begleiten. Dort stellt sich heraus, dass in Wahrheit … alles noch viel schlimmer ist!
Anstelle der versprochenen Entspannung erwarten Zoey jede Menge blaue Flecke, ein ungewolltes Blind Date und exzentrische Pensionsbetreiberinnen, die offenbar etwas zu verbergen haben. Und Ben.
Ben ist Skilehrer und der Inbegriff sämtlicher von Zoeys Vorurteilen. Unglücklicherweise ist er überdies auch wahnsinnig charmant und heiß …

Wer eine Vorliebe hat für romantische und humorvolle Lovestorys (und Pinguine), ist hier richtig.

Hinweis: „Eine Schildkröte macht noch keine Liebe“ und „Mit Ski, Charme und Pinguin“ sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Zitat

%

Der erste Satz

„Ich weiß wirklich nicht, was schlimmer ist“, beschwere ich mich.

Meine Meinung zum Buch

Zu Beginn der Geschichte hatte ich ein paar Probleme in sie abzutauchen und mich vor ihr forttragen zu lassen, dies besserte sich allerdings, sodass ich nach etwa einem Drittel in der Geschichte gefangen war und sie gerne gelesen habe.
Die Hauptfigur Zoey kämpft mit einer Reihe von Vorurteilen, die sich hauptsächlich gegen die Männerwelt richten und kann kein Fettnäpfchen umgehen. Sie ist ein Naturtalent, wenn es darum geht, sich vor anderen zu blamieren. Die Entwicklung zwischen ihr und Ben hat mir sehr gefallen und ich habe sehr gern verfolgt, wie Ben versuchte die Ehre der Skilehrer zu retten. Immer wieder gespickt mit Spannungen und Missverständnissen zwischen den beiden Figuren.
Der Schreibstil ist wie von Emma Wagner gewohnt, locker leicht und gut zu lesen, sodass man wahrlich durch die Geschichte fliegt und wirklich eine Menge Spaß hat.
Mit Ski, Charme und Pinguin muss sich nicht verstecken, es ist ein wahres Gute-Laune-Buch und ein toller Begleiter in den nahenden Frühling.

Fazit:
Mit Ski, Charme und Pinguin hat mir sehr gut gefallen und bis auf die anfänglichen Startschwierigkeiten hat es keine weiteren Zwischenfälle mehr gegeben.
Wer einen lockeren, lustigen und gut zu lesenden Gute-Laune-Roman sucht, wird mit diesem Buch wahrscheinlich sehr glücklich werden. 4/5 Eulen von mir für Emma Wagners neues Buch.

Cover:

Preis/Leistung:

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentar verfassen