Rezension: Unrivaled – Gewinnen ist alles

Es ist mal wieder Zeit für eine Rezension und das tolle daran ist, es ist die erste für die Panem-Challenge von Sinah. Eigentlich hatte ich gehofft mit einer positiven Rezension ist die Challenge zu starten, doch anscheinend habe ich einen ordentlichen Griff ins Klo getätigt, aber lest selbst.

Die wichtigsten Daten auf einem Blick

Titel: Unrivaled – Gewinnen ist alles
Verlag: Harper Collins ya!
Format: Taschenbuch/eBook
Seiten: 416
ISBN: 978-3959670296
Erscheinungstermin: 10. Mai 2016

Teil einer Reihe: Ja, Band 1

Klappentext

Mach diesen Sommer einen der Unrivaled-Clubs zum Hotspot der Stars, und sichere dir die Chance auf einen unglaublichen Geldgewinn!
Drei sehr unterschiedliche Jugendliche folgen der Aufforderung und hoffen auf die Erfüllung ihres größten Traums – aber sie ahnen nicht, wie hart die Glitzerwelt L.A.s wirklich ist, in der sie sich bewegen müssen. Wer wird es schaffen, Hollywoods heißesten Star Madison Brooks in seinen Club zu locken? Und wie skrupellos werden sie sein, um ihr Ziel zu erreichen?
Obwohl sie in ihrem Gossip-Blog über Promis lästert, will Layla sich ihr Studium mit dem Promoterjob finanzieren. Doch das kann sie ihre Beziehung kosten, denn ihr Freund ist strikt gegen den Job – er hat schon einmal jemanden an die Welt des schönen Scheins verloren.
Aster will eigentlich Schauspielerin werden. Dafür muss sie erst mal berühmt werden und nimmt die erste Hürde, indem sie für einen Unrivaled-Club wirbt. Auf keinen Fall dürfen ihre Eltern davon erfahren, sie haben für Aster nämlich ganz andere Pläne – fernab von der Promiwelt.
Tommy ist nach Hollywood gekommen, um seinen leiblichen Vater kennenzulernen – den Unrivaled-Clubbesitzer Ira Redman. Ihm und sich selbst will Tommy beweisen, dass er ein Gewinner ist.

Der erste Satz

Unzählige Touristen schieben sich Jahr für Jahr den Hollywood Boulevard entlang, doch sollte man diese Straße lieber durch eine dunkle Sonnenbrille und mit gedämpften Erwartungen betrachten.

Meine Meinung zum Buch

Ich habe noch nie einen ersten Satz gesehen, der ein Buch dermaßen gut beschrieben hat, wie dieser. „Unzählige Touristen schieben sich Jahr für Jahr den Hollywood Boulevard entlang, doch sollte man diese Straße lieber durch eine dunkle Sonnenbrille und mit gedämpften Erwartungen betrachten.“ Dieses Buch sollte man nämlich ebenfalls nur durch eine sehr dunkle Sonnenbrille und mit gedämpften Erwartungen lesen.
Flache Charaktere, die nur wie Schatten durch die viel zu flache und langweilige Geschichte wandeln, die zu keinem Zeitpunkt wirklich fesselnd ist. Viel mehr musste ich während des Lesens aufpassen nicht einzuschlafen.
Der Schreibstil der Autorin schafft es nicht Bilder in den Köpfen der Leser zu zaubern, was kombiniert mit den flachen Charakteren und der langweiligen Story eine extrem langweilige, fast schon einschläfernde Geschichte hervorbringt.
Mit keiner der Figuren konnte ich mich identifizieren, viel mehr habe ich mir gewünscht sie würden mich in Ruhe lassen. Sie sind mir allesamt unsympathisch und schafften es nicht der Story ein Gesicht zu geben und das hätte dieses Buch eigentlich verdient. Die Idee das Clubs promotet werden sollen ist eigentlich ziemlich cool, allerdings wird das alles sehr eintönig und nichtssagend an den Leser weitergegen. Die Promotionaktionen hätten durchaus Spannung ist das Buch bringen können, wenn es denn wirklich welche gegeben hätte.

Fazit:
Ich bin maßlos enttäuscht und bin irgendwie froh darüber dieses Buch in der Onleihe der Bücherhalle ausgeliehen zu haben und es mir nicht extra für die Panem-Challenge gekauft zu haben.
Für mich war Unrivaled – Gewinnen ist alles ein Griff ins Klo, den ich nicht weiterempfehlen kann. Eigentlich würde ich sogar vom Lesen dieses Buches abraten. 1/5 Eulen.

Cover:

Preis/Leistung:

www.pdf24.org    Send article as PDF   

One comment

  1. Tania says:

    Also ich muss sagen ich hatte keine großen Erwartungen und mir hat es ganz gut gefallen 🙂 eine schnelle Lektüre für zwischendurch!

    Aber so unterscheiden sich die Meinungen ?

    Liebe Grüße,
    Tania von booklifeoftania.blogspot.at

Kommentar verfassen