Rezension: Wie die Luft zum Atmen

Hallo meine Lieben,
ab sofort gibt es erstmal keine Fotos mehr zu den Rezensionen. Die Qualität ist wahnsinnig schlecht, was unter anderem an meinem schwarzen Wohnzimmertisch und den mickrigen Fenster, die nicht genug Tageslicht liefern, liegt. Deshalb halte ich momentan nach einem Fotozelt Ausschau, um qualitativ besseres Fotos von all den tollen Büchern machen zu können. Bis ich das richtige Zelt für meine Zwecke gefunden habe, muss ein Bild des Covers ausreichen, aber ich verspreche euch, dass ich Bilder machen werde sobald ich eines habe.
Die Rezension zu Wie die Luft zum Atmen, war eigentlich für gestern geplant, aber ich habe es nicht mehr geschafft sie zu schreiben, deswegen kommt sie erst heute. Das Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen und weil ich es nur als eBook habe, werde ich mir irgendwann auch noch die Printausgabe besorgen, damit ich es anschmachten kann. Nun kommen wir aber endlich zu der Rezension von Wie die Luft zum Atmen.

Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Titel: Wie die Luft zum Atmen
Autor: Brittainy C. Cherrys
Verlag: Lyx
Format: Broschiert/eBook
Seiten: 358
ISBN: 978-3736303188
Erscheinungstermin: 13. Januar 2017

Teil einer Reihe: Ja, Band 1 der Romance Element Reihe

Klappentext

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.

Zitat

Kein Seelenverwandter verlässt diese Welt allein; sie alle nehmen einen Teil ihrer anderen Hälfte mit sich.

Der erste Satz

„Hast du alles?“, fragte Jamie.

Meine Meinung zum Buch

Wie die Luft zum Atmen hält alle nur erdenklichen Gefühlsregungen für seine Leser parat. Es bringt einen zum Weinen, nur um einen im nächsten Augenblich ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Dieses Buch versteht sich darauf seinen Leser zu zerstören und wieder zusammenzusetzen.
Der Schreibstil passt sehr gut zu der Geschichte, denn er lässt den Leser sanft durch die Geschichte gleiten und macht es ihm leicht deren Verlauf zu folgen und die Zusammenhänge zu verstehen. Der Rote Faden zieht sich gradlinig durch das Buch und ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl nicht mehr mitzukommen oder etwas nicht zu verstehen.
Die Wendungen und die Entwicklung der Figuren passen gut zusammen und geben dem Buch ein gutes Grundgerüst, auf das sich die Geschichte gradlinig aufbaut. Es macht einfach Spaß diese Gefühlsachterbahn zu verfolgen und Tristan und Elisabeth über die Schulter zu schauen.

Fazit:
Wie die Luft zum Atmen ist ein Buch, welches ich den Lesern ans Herz legen möchte, die keine Probleme mit dem häufigen Wechsel von Gefühlsregungen haben. Denn dieses Buch kaut sie alle durch und das gefiel mir ganz besonders an der Geschichte.
Wie die Luft zum Atmen bekommt von mir 5/5 Eulen.

Cover:

Preis/Leistung:

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentar verfassen