Schoko-Kirsch-Tarte mit Oreo-Boden

Ich kenne nur wenige Menschen, die zu einem Stück Kuchen „Nein“ sagen können. Vor allem nicht, wenn es sich um einen mit sehr viel Schokolade handelt.
Allerdings ist es in den meisten Fällen so, dass man erst einen Kuchen backen muss, wenn der Appetit auf ein saftiges Stück Kuchen uns überfällt. Mit diesem Rezept musst du nicht auf deinen Schokoladenkuchen verzichten und schon gar nicht backen.

Rezept für eine 20cm Tarteform

Für den Boden

  • 1 Packung (176 g) Oreos
  • 25 g Butter, geschmolzen

Für die Ganache-Füllung

  • 200 g Sahne
  • 200 g Zartbitterschokolade

 

  1. Schritt:
    Die Kekse in feiner Krümel verarbeiten. Dazu eignet sich eine Küchenmaschine oder ein Gefrierbeutel in den man die Kekse füllt und mit einem Topf bearbeitet.
    Anschließend die Kekskrümel mit der geschmolzenen Butter vermengen, bis eine feuchte Masse entsteht. Diese Masse in der Form verteilen, sodass ein kleiner Rand entsteht. Dann ab in den Kühlschrank damit.
  2. Schritt:
    Für die Ganache die Sahne erhitzen und kurz aufkochen, anschließend die Schokolade einrühren und einige Minuten abwarten, bis die Schokolade geschmolzen ist. Anschließend noch einmal ordentlich durchrühren, damit eine homogene Masse entsteht.
  3. Schritt:13418862_1080375045342295_5978195407871087970_n
    Während die Schokolade sich mit der Sahne verbindet kannst du den Boden deiner Tarte belegen z.B. mit Erdbeeren und Mandeln. Das habe ich gemacht und fand diese Lösung besser, als sofort die Schokoladenmasse auf den Boden zu geben.
  4. Schritt:
    Die Sahne-Schokoladenmasse einfüllen und gleichmäßig verteilen. Anschließend noch garnieren, wenn gewünscht und ab in den Kühlschrank damit, bis die Masse erkaltet ist.
  5. Schritt:
    Wenn die Masse erkaltet ist, dann kannst du über deine Tarte herfallen und es dir schmecken lassen.

 

13406994_1080726228640510_5897154496157084493_n

www.pdf24.org    Send article as PDF   
%d Bloggern gefällt das: