Follow Friday – Vorsätze für 2017

Guten Morgen meine Lieben,

es ist wieder einmal Zeit für den Follow Friday vom Blog Fiktive Welten, heute mit der ersten Frage des Jahres. Es geht, wie soll es anderes sein, um unsere Vorsätze für das neue Jahr.

Wie sehen eure guten Vorsätze für 2017 aus oder setzt ihr bei dieser Tradition aus, weil sie nach einigen Tagen / Wochen eh schon wieder über den Haufen geworfen sein werden?

Wie meine Vorsätze genau aussehen, kannst du meinem letzten Beitrag entnehmen. Dazu sagen muss ich allerdings, dass dies nicht alles ist was ich mir für das neue Jahr vorgenommen habe, halt nur das, was direkt etwas mit dem Blog zu tun hat. Alles andere ist irrelevant und/oder mein Geheimnis. Einhalten möchte ich sie auf jeden Fall, vor allem die Challenges sind ein großer Posten in 2017 für mich und ich freue mich wirklich wahnsinnig auf all die tollen Bücher.

Der Blog ist einer der wichtigsten Punkte auf meiner Liste, weil er direkt etwas mit meinem Plan der Selbstständigkeit zu tun hat. Genaues kann ich an dieser Stelle allerdings noch nicht verraten. Nur so viel, es könnte spannend werden.
Der Blogroman ist mir auch wichtig, auch wenn er nicht in der Liste meiner Vorsätze steht. Allerdings ist es mit dem Schreiben bei mir immer so eine Sache. Setze ich mich zu sehr unter Druck, dann funktioniert es leider nicht. Deshalb habe ich mir vorgenommen ihn zwar schreiben zu wollen, aber nicht als festen Punkt auf meiner Liste verankert.

Und wie sieht es bei dir aus? Wie sind deine Vorsätze für 2017 oder hast du gar keine?

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Montagsfrage: Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

montagsfrage_banner

 

Es ist wieder Montag und damit wieder Zeit für die Montagsfrage vom Buchfresserchern, die heute von Cara von Bookinghampalaceblog kommt.

Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

Um diese Frage beantworten zu können, muss ich ein wenig ausholen, denn es begann nicht damit, dass ich mir sagte „Ab heute blogge ich über Bücher“.
Wenn ich ehrlich bin, dann fing dieser Blog, aus der Langeweile heraus an, obwohl es ihn damals noch lange nicht gab. Ich saß bei meiner Oma, bei der ich zu der Zeit wohnte auf der Couch und langweilte mich. Mein damaliger Freund hatte keine Zeit, oder wie ich heute vermute, keine Lust etwas zu unternehmen, also musste ich mir eine andere Beschäftigung suchen.
Und die fand ich, denn ich begann auf meinem Laptop Texte zu schreiben, die man, wenn man etwas Fantasie hat, durchaus mit Gedichten vergleichen kann, obwohl sie sich nicht reimten und total doof waren. Zumindest empfinde ich dies heute so.
Ich saß also da und schrieb diese Texte, teilte sie auch Facebook und bekam immer mehr Zuspruch, doch das war mir irgendwie nicht genug. Ich wollte sie nicht nur mit meinen Facebook-Freunden und den paar Fans meiner Fanseite teilen, die ich ins Leben gerufen hatte. Also bastelte ich mir mit einem Homepage-Baukasten meine erste Website und stellte dort diese Texte online. Schon kurz darauf, folgte der erste Blogroman, der hoffentlich irgendwann einmal in Buchform in meinem Regal stehen wird.
Lange hielt meine Freude an der Website allerdings nicht an, denn ich fühlte mich eingeengt, hatte kaum Möglichkeiten mich breit zu machen und zu entfalten und das zu machen, was ich gerne wollte. Also gab ich diese Website auf, versuchte sie zu löschen, aber sie ist wohl immer noch zu finden… Dann passierte lange Zeit nichts, denn ich gab auch das Schreiben dieser kleinen Texte auf und machte mich an meinen ersten Roman.
Einige Jahre später, genau genommen Ende 2015 wollte ich wieder einen Internetauftritt außerhalb von Facebook haben, mich aber nicht wieder einem Baukasten an den Hals werfen und auf der Suche nach einer Alternative, stolperte ich über den einen oder anderen Blog auf Facebook und verlor mein Herz daran – Jean Parker’s World war geboren.
Ich startete ende November, ließ es ein wenig schleifen, weil ich nicht wusste, was ich alles schreiben könnte, doch im April diesen Jahres, nahm es so richtig Fahrt auf, ich fing an Rezensionen zu schreiben, Buchvorstellungen zu machen und über alles Mögliche zu schreiben, was mich beschäftigt.
So bin ich zum Bloggen gekommen, mittlerweile ist es ein fester Teil meines Alltags und ich möchte es auch nicht mehr missen, auch wenn es manchmal eine Menge Zeit in Anspruch nimmt und nicht immer alles rund läuft. Wie bist du zum Bloggen gekommen oder würdest du auch gern, traust dich aber aus irgendeinen Grund nicht? Würde mich freuen, von deinem Werdegang zu lesen.

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Herbstlese – Blogger & Leserevent

herbstleseIn den letzten beiden Beiträgen ging es um die Reichweite von Facebook-Seiten und auch dieser Artikel wird sich wieder mit diesem Thema auseinandersetzen, doch dieses Mal gibt es keine Tipps & Tricks, mit denen man seine Reichweite erhöhen kann. Denn dieses Mal geht es darum, aktiv etwas an der Situation zu ändern und dafür habe ich auf meiner Facebook-Seite die Aktion Herbstlese – Blogger & Leserevent gestartet.
Ziel dieser Veranstaltung ist es, Leser auf die unterschiedlichsten Blogs aufmerksam zu machen, neue Blogs kennenzulernen, neue Leser zu gewinnen, sich auszutauschen und Spaß zu haben. Die ganze Laufzeit über, wird es immer wieder Spiele, Blogtouren, Blogparaden und weite Aktionen geben, die jeden einzelnen von uns etwas bringen soll. Für Blogger wären dies neue Leser, Vernetzung  mit Blogs des gleichen oder eines anderen Themengebietes, für Leser das finden neuer interessanter Blogs und Bücher und für Autoren neue Leser und Blogs, mit denen sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen könnten.
Alles in allem soll die Veranstaltung Herbstlese – Blogger & Leserevent Spaß machen und für eine größere Reichweite sorgen. Wer dabei sein möchte, findet am Ende des Beitrages den Link zu der Veranstaltung. Wäre toll, wenn ihr darüber auf euren eigenen Seiten und Blogs berichten könntet, damit auch viele Blogger und Leser zu uns stoßen und es somit den größtmöglichen Effekt erzielt. Also teilt was das Zeug hält und habt Spaß an der Veranstaltung und  dem Miteinander.

Warum sollte ich bei Herbstlese – Blogger & Leserevent mitmachen?

Du musst nicht mitmachen, wenn du nicht willst, aber es würde mich natürlich freuen dich, deinen Blog und deine Fanseite kennenzulernen.
Außerdem gehe ich davon aus, dass du zu ein wenig mehr Reichweite nicht „Nein“ sagen würdest, wenn es auch Spaß macht. Deshalb wäre es natürlich klasse, wenn du dabei wärst und gemeinsam mit uns anderen bis Ende Oktober diese Veranstaltung mit Leben erfüllst.

Was habe ich davon, wenn ich bei der Veranstaltung dabei bin?

Wie in der letzten Antwort schon erwähnst, bekommst du mehr Reichweite, neue Leser und Follower und findest vielleicht den einen oder anderen Blog aus deiner Nische oder einem vollkommen anderem Themenbereich, mit dem du dich vernetzen kannst.
Ein starkes Netzwerk ist Gold wert und genau darum geht es in der Veranstaltung Herbstlese – Blogger & Leserevent, dem Aufbau eines starken Netzwerks und natürlich Spaß am Bloggen und dem Austausch mit seinen Lesern.

Wie lange läuft die Veranstaltung?

Vom 25.09 bis zum 31.10.2016, eine Verlängerung ist nicht ausgeschlossen, kommt nur darauf an, wie viele wirklich Interesse daran haben zusammen mit anderen daran zu arbeiten und wie lange es Spaß macht.

Ich hoffe, dass ich dich überzeugen konnte und du dich uns anschließen möchtest, damit wir uns alle schon bald über neue Leser freuen können.
Wenn du dabei sein möchtest, dann ist hier der Link zur Veranstaltung.

www.pdf24.org    Send article as PDF   
%d Bloggern gefällt das: