Vor- & Nachteil der Selbstständigkeit

bird-cage-687693Jede Entscheidung hat seine Vor- und Nachteile, so auch meine geplante Selbstständigkeit. Beide Seiten der Medaille sollte man im Blick behalten, sich doch auf keinen Fall sofort von der Fülle der Widrigkeiten den Wind aus den Segeln nehmen lassen. So sehe ich das zumindest.
Es kann nicht immer alles nach Plan laufen und schon gar nicht, wenn man bedenkt, um was es in meinem Fall geht. Doch für mich überwiegen klar die Vorteile einer Selbstständigkeit. Das kann bei meinem Nachbarn drei Straßen weiter natürlich wieder ganz anders aussehen.
Den Plan mich selbstständig zu machen, kam mir nicht von heute auf morgen, sondern entwickelte sich mit der Zeit, bis er immer konkreter wurde und da begann ich, über die Vor- und Nachteile nachzudenken. Und hier sind sie:

Vor- & Nachteil der Selbstständigkeit

In diesem Artikel werde ich jeweils 2 Dinge nennen, um die gewichtigsten Punkte zu nennen, die es momentan gibt. Später wird es noch einmal einen Beitrag mit einer ausführlichen Liste geben.

Vorteile

– Unabhängigkeit –
Dies ist für mich einer der wichtigsten und ausschlaggebendsten Punkten, weshalb ich mich für die Selbstständigkeit entschieden habe, denn ich bin so unabhängig von vielen Faktoren.
Da wäre unter anderem der Punkt Kita. Viele Eltern kennen das, man ergattert einen der begehrten Kitaplätze, doch die Betreuungszeiten lassen sich irgendwie nicht so wirklich mit den Arbeitszeiten verbinden oder im schlimmsten Fall ist das Kind häufig krank und kann deshalb nicht in der Kita betreut werden. Schon kommt man ins Schwimmen, weil man kurzfristig eine andere Betreuungsform suchen muss. Man kann das Kind schließlich nicht immer bei der Oma parken.
Als Selbstständige kann ich dann auf die Abend- und Nachtstunden ausweichen, um meine Arbeit zu erledigen und mich so Vormittags um mein kranke Kind kümmern. Auch bin ich flexibler, was die Kitazeiten angeht und kann meine Arbeitszeit daraufhin ausrichten. Es ist einfacher sich seine Zeit einzuteilen, weil man kein festes Zeitgerüst mehr hat, an das man sich halten muss.
Ein weiterer wesentlicher Punkt ist, dass eine Aufgabe nach den eigenen Vorstellungen erledigt werden kann und man nicht mehr nach den Wünschen und Befehlen eines anderen handeln muss. Natürlich geht das nicht immer, aber zum Großteil ist man in seiner Arbeitsweise frei.

– örtliche Unabhängigkeit –
Man ist nicht mehr unbedingt Ortsgebunden, sondern kann auch von unterwegs aus arbeiten. Im Homeoffice fällt einem die Decke auf den Kopf? Kein Problem, man wandert einfach ins nahe gelegene Café mit W-LAN aus und erledigt dort die Mail oder tippt dort die Rechnungen.
In einem Bürojob, sitze ich mindestens 5 Tage die Woche vor meinem Rechner und kann nicht den Arbeitsplatz wechseln, wenn die Kreativität flöten geht oder der Kollege, der einem gegenüber sitzt erkältet ist und das Geschniefe mich ablenkt.
Ich bin also freier in der Auswahl meines Arbeitsplatzes und kann ihn so immer auf die anstehende Aufgabe ausrichten.

Nachteile

– schwankendes Einkommen –
Als Selbstständiger ist man voll und ganz für sein Einkommen verantwortlich, was dazu führen kann, dass es stark schwanken kann. Man kann sich gerade zu Beginn niemals sicher sein, ob man am Ende des Monats genug in der Geldbörse hat, um über die Runden zu kommen.
Dies ist ein großer Punkt, der gegen eine Selbstständigkeit spricht und weil ich es mir als Mutter nicht leisten kann mal einen Monat ohne Geld dazustehen und nicht zu wissen, wie ich mein Kind und mich ernähren soll, werde ich mich zu Beginn nebenberuflich selbstständig machen. Das bedeutet, dass ich noch einen Angestelltenjob haben werde, um mich in der ersten Zeit abzusichern, bis der Laden ans Laufen kommt.

– Hohe psychische und physische Belastung –
Ebenfalls ein sehr wichtiger Punkt, der gegen eine Selbstständigkeit sprechen könnte. Man ist in vielen Belangen einfach auf sich alleingestellt und muss mit Problemen alleine klar kommen, dass führt oft zu Stress und Stress ist nun einmal ein großes Problem. Doch mit genügen Durchsetzungs- und Stehvermögen kann man auch in schwierigen Zeiten bestehen und seinen Weg fortsetzen, aber man sollte dabei immer im Hinterkopf behalten, dass es immer wieder schwere Zeiten geben wird.

Wie bereits weiter oben angekündigt, wird es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal einen ausführlicheren Artikel zu dem Thema Vor- und Nachteile einer Selbstständigkeit geben. Dieser hat das Thema nur oberflächlich angekratzt, dabei gibt es auf dem Weg in eine selbstständige Arbeitswelt weitaus mehr Riffe und Untiefen, die umschifft werden wollen.
Vielleicht magst du mir deine persönlichen Vor- und Nachteile, die für oder gegen eine Selbstständigkeit sprechen verraten. Schreib sie mir gern in die Kommentare oder eine Mail an kontakt@jeanparkersworld.de wenn dir das lieber ist. Und nun freue ich mich auf deinen Kommentar.

Wenn du Interesse an dem Newsletter zu der Artikelreihe „Ich hab die Schnauze voll – Ich mach mich selbstständig“ hast, dann kannst du dich am Ende dieses Artikels in das Kontaktformular eintragen und ich nehme dich in den Verteiler auf

www.pdf24.org    Send article as PDF   

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: